Filesharing privat mit Dropbox

Jeder der mehr als einen Rechner zu Hause nutzt, kennt das Problem. Die Datei, die man just in dem Moment braucht liegt auf einem anderen Rechner. Ich lade häufig meine Bilder vom Handy per Bluetooth auf das MacBook, weils einfach schöner geht als mit Windows. So, die Dateien schlummern dann meistens vor sich hin und Tage später, wenn ich auf dem großen Rechner sitze und grad eine Datei davon bräuchte – natürlich ist sie nicht da. Klar, man könnte schon seine Tätigkeiten nur auf einen Rechner beschränken aber oftmals ist dies einfach nicht möglich. In meinem Fall ist es auch so, das sich einfach alle Fotos auf dem „großen“ Rechner befinden und dort auch die Datensicherung eingerichtet ist.

Also habe ich mich etwas umgesehen und bin auf das Tool Dropbox gestoßen. Diese Anwendung gibt es für Mac, Windows und Linux. Damit können Verzeichnisse einfach synchronisiert werden. Das Programm läuft ständig im Hintergrund und überwacht ein Verzeichnis in den Eigenen Dateien. Neue oder geänderte Dateien werden ins Internet auf den Server von Dropbox geladen. Hat man das Programm auf mehreren Rechner eingerichtet, so werden die Dateien hier heruntergeladen und auf den gleichen Stand gebracht. In der kostenlosen Version hat man bis 2GB Platz, es sind auch 50GB und 100GB möglich. Zusätzlich dazu kann man Verzeichnisse auch für andere freigeben. Über ein Webinterface kann man auch ohne Installation jederzeit auf die Dateien zugreifen.

Natürlich könnte man Dateien auch auf einen FTP Server kopieren, oder per USB-Stick durch die Gegend tragen, aber die Einfachheit ist der große Vorteil von Dropbox. Dateien in das Verzeichnis verschieben, um mehr muss man sich nicht kümmern. Wie es um die Sicherheit bestimmt ist, steht natürlich wieder auf einem anderen Blatt. Um sich hier abzusichern, könnte man die Dateien zusätzlich verschlüsseln. Sensible Daten würde ich dort aber nicht ablegen, aber dafür Dateien überall parat zu haben eignet sich die Software hervorragend. Am Beispiel einer Textdatei kann man sehen das diese sogar versioniert werden. Über das Webinterface kann man eine Version wieder herstellen oder sich ältere Versionen ansehen!

Falls Ihr Euch dort auch anmelden wollt, könnt ihr diesen Link verwenden. Damit sollten dann auch Dateien untereinander auszutauschen sein. Dies hab ich allerdings noch nicht probiert!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .