Die Falkner von der LaHo

Falke
Der Falke zurück auf dem rechten Platz

Letzten Mittwoch bekamen wir ganz unerwartet einen Anruf von Fritz Kargl, einem Falkner der Landshuter Hochzeit. Nachdem der vermisste Falke wieder seinen Platz bei der Landshuter Hochzeit eingenommen hatte, wollten die Gruppe der Falkner die Finder ausfindig machen. Über den Eintrag in der Cappuccino Ecke sind sie auf meinen Namen gestoßen, das hat mich echt überrascht! Neben dem Anruf hat es uns noch viel mehr gefreut, das sie uns dann Samstag Nachmittag zu sich, ins Lager der Falkner eingeladen haben!

So konnten wir einen Blick auf die Häuschen werfen, in denen die Falken zu Hause sind, wenn sie nicht gerade mit den Falknern unterwegs sind. Der Habicht auf dem nächsten Bild dagegen wohnt nicht im Häuschen. Er ist nur an einer Stange gebunden, da er nicht ins Häuschen wollte. Dieser ist der größte Raubvogel mit dem die Falkner unterwegs sind. Obwohl dieser er gar nicht so groß scheint, ist es imposant einem solchen Vogel einmal so nahe zu kommen.

Bussard am Arm
Habicht am Arm

Auf dem dritten Bild sieht man jetzt noch einmal den Falken, den wir gefunden haben. Es handelt sich dabei um einen Wanderfalken, der auch bei uns heimisch ist. Laut Auskunft von Fritz Kargl hätte sie sich nach ihrer Flucht in der freien Natur auch zurecht gefunden. Im Lager bekommen die Falken 2x am Tag ihre Atzung, kleine Singerl. Der von uns gefundene Turmfalke wird liebevoll „5erl“ genannt, da er im fünften Häuschen untergebracht ist. Das „5erl“ konnte beim Wechsel der Schnur, mit welcher Sie festgebunden ist, entkommen. Für den Gang in der Landshuter Hochzeit muss nämlich statt einer herkömmlichen Schnur ein traditioneller Lederriemen verwendet werden. Auf dem Bild sitzt das „5erl“ brav auf dem Arm der Falknerin, die heute mit ihr unterwegs war.

Das 5erl am Arm
Das 5erl am Arm
Ein Gerfalke am Arm
Ein Gerfalke am Arm

Auf diesem Bild sieht man einen Gerfalken. Diese Falkenart ist neben dem Wanderfalken und einigen Kreuzungen die häufigste Gattung, die bei der Landshuter Hochzeit vertreten ist. Die Falkner haben im Vorfeld der Landshuter Hochzeit zwei Monte jeden Tag mit den Tieren geübt, damit sich die Tiere an die Träger und die Umgebung gewöhnen können. Da die Falkner auch auf Kaltblütern reiten, mussten sich die Vögel auch mit dem Geruch der Pferde vertraut machen.

Nachdem wir uns eine Stunde bei den Falknern aufgehalten haben, machten sich diese mit ihren Vögeln auf den Weg zur Residenz, wo sie einen Auftritt hatten. Wir haben sehr viel interessantes über die Landshuter Hochzeit und ihre Falkner erfahren und möchten uns nochmals ganz herzlich für die Einladung bedanken. Wir werden uns hoffentlich auch am Zehrplatz noch einige Male begegnen. Die nächsten beiden Freitage sind auch Aufführungen, an denen ein Vogel auch frei fliegen darf. Das werden wir uns nicht entgehen lassen!

Ein Kommentar bei „Die Falkner von der LaHo“

  1. Lieber Flo,

    Das war sicher ein tolles Erlebnis, das Ihr nie vergessen werdet. Tiere sind einfach toll.

    Liebe Grüße und eine gute Wohe

    Hermine
    Lass uns und telefonieren.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .