Your english is not the yellow of the egg oder Skitag No. 3

Nachdem wir die Woche zuvor in Fieberbrunn so tolles Wetter und super Konditionen hatten, habe ich die Gunst der Stunde genutzt und bin zur letzten Fahrt des Post SV im Januar nach Fieberbrunn noch einmal mit in den Bus gestiegen. Im Vergleich mit den letzten Fahrten waren etwas wärmere Temperaturen gemeldet, aber keine Wolke und durchgehend Sonnenschein – also mal wieder perfekte Bedingungen.

Die Fahrt war wie gewohnt flott und ohne große Ereignisse, jedoch muss ich mich nächstes Jahr für die Weißwurst bzw. Wiener anmelden. Die gibt es nämlich immer auf der letzten Skikurs Fahrt! Nach der Ankunft bin ich als erstes gleich mit der Doischberg „gelb“ rauf gefahren, denn dort war zu diesem Zeitpunkt noch am wenigsten los. Auf der Fahrt hab ich dann auch das Foto oben geschossen. Ein Traum in weiß 🙂

Später ging es dann auf den Lärchfilzkogel und einige Abfahrten von der Mittelstation Richtung Tal.

Es war gefühlt etwas mehr los als die letzten beiden Tage – vermutlich weil sich doch einige mehr dazu entschieden hatten, in Fieberbrunn zu bleiben und nicht nach Saalbach Hinterglemm zu schaukeln.

Gegen halb 12 war dann wieder Mittagspause auf dem Ferchlstadl angesagt. Auf der Piste liefen gerade die Vorbereitungen für das Abschlussrennen des Post SV Skikurses. Zu Essen gab es für mich diesmal keine Würscht, sondern ein Pfanderl Kasnocken. Die waren auch sehr lecker! Nach dem Mittagessen habe ich mich dann dem Snowboard Kurs von Chris und Julia angeschlossen. Die Teilnehmer durften Walzer Tanzen (one-eighty) und kleine Ausflüge abseits der Piste machen. Hat sehr viel Spass gemacht – der Titel des Blog-Posts kommt auch daher. Nachmittags waren wir dann auch einmal in Reckmoos hinten, wobei der Südhang aufgrund der Temperaturen schon etwas sulzig und nicht so schön zu fahren war.Der Nordhang war ziemlich vereist, war aber weit besser zu fahren als der Südhang!

Auf dem Rückweg ist dann auch überraschend viel los gewesen, so daß wir ganz gemütlich wieder zurück nach Fieberbrunn abgefahren sind. Für eine kleine Erfrischung und einen Kaiserschmarren sind wir dann noch kurz auf dem Ferchlstadl eingekehrt.

Es war wieder einmal ein sehr schöner Skitag! Ich würde sagen, damit bin ich gut auf die 3-Tagesfahrt nach Südtirol vorbereitet 🙂

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .